Fitness beginnt im Kopf

schneller denken und handeln

Termine & News

24.09.2016

GFG Trainertag

Gangolfstraße 14, 53111 Bonn
weitere Infos unter gfg-online.de

Tipp der Woche

Bewegen und denken

Bewegung ist gut für den Körper, aber auch gut für den Geist. Für den Geist aber ist Bewegung allein nicht ausreichend. Wenn wir uns bewegen, wird das Gehirn
besser durchblutet. Das schafft erhöhte Leistungsfähigkeit. Um das Gehirn zu trainieren, sollte diese Leistungsfähigkeit aber auch genutzt werden. Erst dann entsteht optimaler Trainingseffekt. Eindrucksvoll wird dieser Zusammenhang durch eine Langzeitstudie des Einstein-Instituts in New York belegt. Dabei wurde an Senioren überprüft, welche Freizeitaktivitäten am besten geeignet sind, vor Altersdemenz zu schützen. Körperliche Aktivitäten wie wandern, schwimmen oder radeln wirken sich durchaus positiv auf den Erhalt der geistigen Fitness aus. Deutlich stärker wirksam sind geistige Tätigkeiten wie lesen, Karten spielen oder Brettspiele. Am allermeisten aber bewirkt das Tanzen, die Kombination aus bewegen und denken.

Gesellschaft für Gehirntraining e.V.